Veranstaltungen

Vorschau:

Nächstes Event am 28. Jänner:

Medienqualität im digitalen Zeitalter

Versuch einer Begriffsentwirrung

Spätestens dann, wenn es um die dringend notwendige Neuaufstellung der Förderung von Medien mit öffentlichen Geldern geht, kommt der Qualitätsbegriff in Medien und Journalismus diffus und missverständlich zum Einsatz. Mit dieser Veranstaltung möchte die “Initiative für Qualität im Journalismus” einen Akzent einer Qualitätsdiskussion setzen, die den politischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern als Hilfestellung bei der Ausgestaltung von Qualitätsförderung dienen soll.

Impulsreferat: Mark Eisenegger, Leiter des Forschungsinstituts für Öffentlichkeit und Gesellschaft der Universität Zürich

Stimmen aus der Praxis:

Andy Kaltenbrunner, Medienhaus Wien

Yvonne Widler, Kurier.at

Anna Goldenberg, Aufmacher

Gemeinsame Diskussion und Dokumentation der Ergebnisse

Moderation: Sebastian Loudon (Zeit Verlag / DATUM)

Datum: 28.1.2020, 18 Uhr

Ort: Presseclub Concordia (Bankgasse 8, 1010 Wien)

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Nachlese:

  • 16. Januar 2019, 18 Uhr, Presseclub Concordia: Vom Hass im Netz bis zum Medienrecht. Wir diskutieren über die rechtlichen Möglichkeiten, die es zum Schutz vor Sexismus oder anderen Herabwürdigungen braucht, und auch wie Medien hier für Qualität sorgen können. Es diskutieren Medienanwältin Maria Windhager, Michael Rami, Rechtsanwalt und Richter am Verfassungsgerichtshof, sowie Alexander Warzilek, Geschäftsführer des Presserats. Moderation: Ingrid Brodnig, Vorsitzende der IQ. Der Eintritt ist frei
  • Am 28. November 2018, 15 Uhr, fand die Generalversammlung der IQ statt. Wir freuen uns, nun Nikolaus Koller in unserem Vorstand begrüßen zu dürfen sowie Michael Roither als neuen stellvertretenden Vorsitzenden! Außerdem danken wir Eva Weissenberger und Stefan Ströbitzer für ihren langjährigen Einsatz im Vorstand der IQ!
  • Am 11. und 12. Jänner 2018 fand das Dreiländertreffen der IQ-Partnerorganisationen aus Deutschland, Schweiz und Österreich in Wien statt – veranstaltet von der österreichischen Initiative Qualität im Journalismus. Mitglieder der IQ konnten an diesem zweitägigen Programm teilnehmen, an dem über aktuelle Fragen des Journalismus referiert und gemeinsam diskutiert wurde. Wir danken auch den Kolleginnen und Kollegen aus der Schweiz und aus Deutschland, die extra hierfür nach Wien reisten!
  • Am 14. November 2017 durften wir über dieses Thema diskutieren: Erhitztes Netz – Journalisten im Umgang mit sozialen Medien (Ort: Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien, Zeit: 9.00 Uhr – Frühstücksdiskussion). Hier hat der Standard über unsere Veranstaltung berichtet: “Armin Wolf: Twitter im Vergleich zum Boulevard ‘hochreflektiertes Philosophieseminar'”. Diskutanten waren Armin Wolf, Moderator „ZiB 2“, Martina Salomon, stv. Chefredakteurin „Kurier“, Gerald Grünberger, Geschäftsführer Verband Österreichischer Zeitungen, Hanna Herbst, stv. Chefredakteurin „Vice“, Ingrid Brodnig, Vorsitzende der Initiative Qualität im Journalismus. Moderation: Julia Ortner, Journalistin und politische Kommentatorin “VN”

Bild: Pixabay